Eine Halloween Geschichte (past tense)

Deutsch’s Docs Pre-Beginner Eine Halloween Geschichte (past tense)

Eine Halloween Geschichte

er/sie  traf  = he/she met

wohnte in = lived in

ging weg = went away

es war = it was

es gab einmal =  once upon a time there was

hatte = had

sagte = said

fragte = asked

konnte nicht = could not

wollte = wanted

 

Es war der einunddreißigsten Oktober.  Es war Halloween Nacht.

Es gab einmal eine Hexe.  Sie hatte lange schwarze Haare, eine grosse Nase und einen schwarzen Hexenhut. Sie wohnte in Neverneverland.  Sie wohnte in einem kleinen Haus.   Das Haus war auch schwarz.   Das Haus war immer dunkel.   Das Haus war im Friedhof in Neverneverland.  

Es gab ein Problem.  Die Hexe hatte keine richtige Freunde.  Sie war traurig, denn sie war sehr einsam.  Sie traf viele Freunde aber sie konnte die Freunde nicht sehen.  Die Hexe war blind.  Keiner wollte ihr Freund sein denn sie konnte die Freunde nicht sehen.

Die Hexe traf einen Mann und fragte “ Wolfmann, willst du mein Freund sein?”  Der Mann sagte “ Ich bin nicht der Wolfmann” und ging weg.

Die Hexe traf ein Phantom und fragte “ Spinne, willst du mein Freund sein?”. Das Phantom sagte “ Ich bin keine Spinne” und ging weg.

Die Hexe traf eine Spinne und fragte “ Monster, willst du mein Freund sein?” Die Spinne schrie “ Ich bin kein Monster.  Du spinnst!” und ging weg

Die Hexe war sehr sehr traurig.  Sie wollte Freunde haben aber sie hatte keine Freunde.  Sie weinte!

Eine Halloween Geschichte (2)

er/sie  traf = he/she met

wohnte in = lived in

ging weg = went away

es war = it was

es gab einmal = once upon a time there was

hatte = had

sagte = said

fragte = asked

konnte nicht = could not

wollte = wanted

Es war der einunddreißigsten Oktober.  Es war Halloween Nacht.

Es gab einmal eine Hexe.  Sie wohnte in einem kleinen schwarzen Haus im Friedhof in Neverneverland.  Es gab ein Problem.  Die Hexe war sehr traurig denn sie hatte keine richtige Freunde. Sie war blind.  Sie traf Freunde aber sie konnte die Freunde nicht sehen und die Freunde gingen weg.

Es gab einmal einen Geist.  Der Geist hieß Casper.  Casper war weiß und sehr freundlich.  Er wohnte auch in Neverneverland.  Er wohnte in einem Geisterhaus.  Das Geisterhaus war in einem Friedhof in Neverneverland.  

Neverneverland war sehr schön aber es gab ein Problem.  Casper der Geist war auch sehr traurig.  Er hatte auch keine richtige Freunde. Er traf Freunde aber sie konnten Casper nicht sehen.  Er war unsichtbar.  Keiner wollte Caspers Freund sein denn sie konnten ihn nicht sehen.  

Der Geist traf Herr Skelett und fragte “ Willst du mein Freund sein?”  Herr Skelett fragte “Wer ist da?” und ging weg.

Der  Geist ging zum Vampir und sagte “ Wenn du mein Freund bist dann kannst du mein Blut trinken.”  Casper war aber ein Geist und hatte kein Blut. Der Vampir fragte “Wer ist da?” und ging weg.  Casper war sehr traurig. Er hatte keine Freunde.  Er war sehr einsam.

Eines Tages traf Casper die Hexe und fragte “Willst du mein Freund sein?” Die Hexe sagte “Ja!! Ich will deine Freundin sein.”  Casper hatte eine Freundin und er war froh.  Die Hexe hatte einen Freund und sie war froh.  Es gab kein Problem!  Der Geist war unsichtbar aber die Hexe war blind!

…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!